Der Aperitif
im Garten

-Die Hochzeitstorte ist der süße Höhepunkt einer jeden Hochzeit-

Heiraten bei Innsbruck im Hotel Stangl

Wählen Sie für den schönsten Tag Ihres Lebens das Beste

Was zu einer richtig schönen Hochzeit gehört, ob im kleinen oder im großen Rahmen, im Festhotel Stangl feiert man seit Jahrhunderten schon Hochzeiten – und diese Erfahrung kommt Ihnen zugute! Wir zaubern ganz nach Ihren Wünschen und Vorstellungen die passende Atmosphäre. Sie geben der Veranstaltung den Charakter und wir geben Ihr das Gesicht.

So wird Ihr Fest persönlich und für Sie und Ihre Gäste unvergesslich!

Hochzeitstorte als Krönung beim Hochzeitsmenü

Der Moment in dem  das Brautpaar die Hochzeitstorte anschneidet stellt die Krönung jeder Hochzeit da. Heute reicht es aber nicht mehr aus nur gut zu schmecken.

Die Hochzeitstorte sollten sie für das perfekte Gesamtbild dennoch dem Hochzeitsmotto, der Hochzeitsfarbe und dem Rest ihrer Feier anpassen.

Die Geschichte der Hochzeitstorte

In der Antike schon war die Hochzeitstorte ein Symbol für Glück, Fruchtbarkeit und Wohlstand. Vor allem in England blickt man auf eine lange Torten-Tradition zurück. Dort war es üblich das jeder Gast einen Kuchen mitbrachte. Alle mitgebrachten Kuchen wurden danach über einander zu einem hohen Turm gestapelt. Das Brautpaar musste sich über dem Turm küssen. Der Turm durfte dabei aber nicht Einstürzen, denn das hätte Unglück für das Brautpaar zur Folge. Aus diesen Stapelkuchen hat sich mit der Zeit die mehrstöckige Hochzeitstorte entwickelt.

Verschiedene Tischstellungen sind möglich.

Es stehen Ihnen verschiedenste Menüs zur Wahl, möglich sind aber auch Kombinationen und Eigenkreationen. Jedes Menü wird individuell für Sie zusammengestellt.

Den Aperitif verabreichen wir bei schönem Wetter im Gastgarten unter den Kastanienbäumen. 

Wir beraten Sie auch gerne bei der Wahl des Blumenschmucks und der musikalischen Umrahmung Ihres Festes.

Die Hochzeitstafel

Wer tanzt nach dem Brautpaar?

Wie der Tanzreigen dann weiter geht – dazu sind die regionalen Bräuche sehr unterschiedlich:

Möglichkeit 1: Die Braut tanzt mit dem Schwiegervater / Der Bräutigam mit der Schwiegermutter / Der Brautvater mit der Mutter des Bräutigams.

Der Eröffnungswalzer

Das Paar eröffnet mit dem Brauttanz den Tanzreigen, daher heißt er auch Eröffnungstanz des Brautpaares. Bevor das Paar die Tanzfläche betritt tanzt niemand. Dafür sorgt die Band indem vorher die Musik so gestaltet ist, dass niemand auf die Idee kommt, zu tanzen